Nach Süden fahren, um nach Norden zu gelangen: Vom Ritten ausgehend folgt diese Tour einer der historisch wichtigsten Nord-Süd-Routen – jener über das Penser Joch und durch das Sarntal. Nach dem Start am Ritten fahren wir die Reifen auf der kurvigen Straße hinunter nach Bozen warm. Sobald wir den Talboden erreichen, halten wir uns rechts und durchqueren die Stadt an deren nördlichen Ausläufern – stets den Wegweisern ins Sarntal folgend.

Dorthin führt die Staatsstraße SS 508, die das gesamte Sarntal, eines der längsten Seitentäler Südtirols in seiner ganzen Länge durchquert. Ab Pens geht’s spürbar bergauf, ab hier fängt das Kurvenvergnügen an. Einmal auf dem Penser Joch, sollte man sich Zeit für den spektakulären Rundum-Blick nehmen und Energie für den Rest der Strecke tanken. Die führt uns vom Penser Joch hinunter – stets kurvenreich und atemberaubend – bis ins Fuggerstädtchen Sterzing, das einst durch den Silberabbau reich geworden ist. Ein Stopp in der Stadt lohnt sich, vor allem die Neustadt (die eigentlich eine mittelalterliche Altstadt ist) ist eine Pracht.

In Sterzing wählen wir für die Rückfahrt die einfachste Lösung: die Brennerautobahn (A 22) nach Süden, die wir in Bozen Nord verlassen. Von dort geht’s wieder hinauf auf den Ritten und nach rund 175 Kilometern bis direkt vor die Haustür.

I am raw html block.
Click edit button to change this html

TEL
NAV