Knapp 200 Kilometer mitten durchs Herz der Dolomiten führt diese Tour, die zwei der berühmtesten Täler Südtirols durchquert: Gröden und das Gadertal. Gestartet wird selbstverständlich am Ritten und schon vor der Haustür kann man sich auf die Tour einstimmen: mit einem Blick hinüber zu den Silhouetten der Dolomiten und der kurvenreichen Straße hinunter Richtung Bozen. Kurz bevor wir in die Stadt selbst gelangen, stoßen wir auf die Brennerstaatsstraße (SS 12), der wir nach Norden folgen. Bei Waidbruck verlassen wir die SS 12 und mit ihr das Eisacktal und biegen rechts nach Gröden ab.

Nun geht es auf der Grödner Straße (SS 242) durch das gesamte Tal und vorbei an St. Ulrich, St. Christina und Wolkenstein, von wo die Straße rasch an Höhe gewinnend hinauf nach Plan de Gralba zieht. Dort biegen wir nach links auf die SS 243 Richtung Grödner Joch ab. Der Abschnitt von Wolkenstein auf das Grödner Joch und von dort hinunter ins Gadertal (nach Kolfuschg und Corvara) gehört zum Schönsten, was Bergstraßen zu bieten haben.

Von Corvara folgen wir der SS 244, der Gadertaler Straße, talauswärts bis nach St. Lorenzen bei Bruneck, dem Hauptort des Pustertales. Dort biegen wir nach links auf die Pusterer Staatsstraße (SS 49) ein. Nach Westen fahrend, gelangen wir vor Franzensfeste zur Einfahrt auf die Brennerautobahn (A 22). Auf dieser fahren wir nach Süden bis zur Ausfahrt Bozen und Nord und von dort wieder zurück auf den Ritten.

I am raw html block.
Click edit button to change this html

TEL
NAV