Anders als die anderen Touren liegt der Schwerpunkt dieser Route im Westen Südtirols. Oder besser: im Südwesten. Auch sie führt über kurvenreiche, spektakuläre Berg- und Passstraßen, darunter jene auf den Mendelpass, die nicht zuletzt wegen ihres historischen Bergrennens berühmt geworden ist.

Wir starten vor der Haustür am Ritten und fahren – wie gewohnt – hinunter nach Bozen. Die Landeshauptstadt müssen wir diesmal von Nord nach Süd durchqueren, wobei wir uns an den Wegweisern nach Kaltern bzw. zur Südtiroler Weinstraße orientieren. Schließlich geht es über die SS 42 vorbei an Schloss Sigmundskron und eine erste Geländestufe hinauf ins Überetsch. Vorbei an St. Pauls und St. Michael fahren wir bis nach Oberplanitzing, wo die klassische Mendelpassstraße beginnt: ein Kurvenwunder, das für jeden Biker puren Spaß bedeutet.

Einmal auf dem Mendelpass, der Landesgrenze zwischen Südtirol und dem Trentino und damit auch der Sprachgrenze, legen wir unsere obligate Verschnaufpause ein, bevor es über Ronzone bis nach Sarnonico geht. Dort wenden wir uns nach rechts und biegen auf die SS 43dir und – in Fondo angelangt – noch einmal rechts auf die Gampenpassstraße (SS 238) ab. Über den Deutschnonsberg, der wegen der deutschen Gemeinden hier so heißt, fahren wir auf den Gampenpass und von dort auf einer engen, kurvenreichen Straße hinunter nach Lana bei Meran.

Wer möchte, kann von hier einen Abstecher in die berühmte Kurstadt unternehmen, wer lieber den Rückweg unter die Räder nimmt, fährt von Lana Richtung MeBo. Das Kürzel, mit der der Volksmund die SS 38 bezeichnet, steht für die Schnellstraße von Meran nach Bozen. Einmal in der Landeshauptstadt angelangt, geht’s nur noch über die Rittner Straße hinauf und zurück aufs Hochplateau.

I am raw html block.
Click edit button to change this html

TEL
NAV